PREDATOR 183 AG Fußballschuh Nocken solar yellow / core black / solar red KLZBjXHV7h

SKU1332560
PREDATOR 18.3 AG - Fußballschuh Nocken - solar yellow / core black / solar red KLZBjXHV7h
PREDATOR 18.3 AG - Fußballschuh Nocken - solar yellow / core black / solar red
UBN LEVTURA Sneaker low fjord blue g7lvY9N

Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Details ansehen

XPLR Sneaker low black DUzb6kcIAO

/ Thüringen

Teilen

Twitter JULIEN MIELE LIZARD Sneaker low white kVu3UWcyt3
VERANT Sneaker low black/black/white 9NHD7wN
PREDATOR TANGO 184 TF Fußballschuh Multinocken core black/utility black Gba8U4w
PRESLI Sportlicher Schnürer dark blue vVbRfW
Autor: Ivy Haase | Datum: 16.03.2018 Ein ganzer Laden in Tiefenort wurde ausgeräumt, weil eine Schlange eine Kundin biss. Bislang konnte die Schlange nicht gefunden werden.

UPDATE 23.03.18

Vor einen Monat soll Bärbel Schrön von einer Schlange im Supermarkt in Tiefenort gebissen worden sein. Nach unzähligen Versuchen die Schlange zu finden, wurde der Markt von Mittwoch auf Donnerstag begast und anschließend gelüftet. Heute erfolgte die Begehung des Marktes - die Schlange wurde bisher noch nicht gefunden. Aber der Markt darf wieder eingeräumt werden und das ist für die Tiefenorter die Hauptsache. Am Mittwoch soll er dann öffnen.

Unser Reporter Adi Rückewold war bei der Begehung dabei:

UPDATE 20.03.2018

Über drei Wochen nach dem ominösen Schlangenbiss in einem Supermarkt in Tiefenort, laufen seit heute die Vorkehrungen, dass der Markt endlich wieder aufgemacht werden kann: Das Supermarkt-Grundstück ist vollständig abgesperrt. Das Gelände ist bis auf ein paar Kisten leer. Derzeit wird bis Mittwochnacht Gas in den Supermarkt reingepumpt. Anschließend wird das Gas wieder abgesaugt. Danach darf der Markt wieder betreten werden. Der Supermarktleiter rechnet mit einer Wiedereröffnung noch vor Ostern!

Der Schlangenfall von Tiefenort wird vermutlich ein Fall für die Ermittlungsbehörden.

Gegen wen ermittelt wird, wollte uns der Staatsanwalt nicht sagen. Von der gebissenen Frau habe unser Reporter Adi Rückewold erfahren, dass die Kripo sie zu Hause vernommen hat. Bärbel Schrön lebt mittlerweile in Angst. Sie traut sich kaum noch vor die Tür. Es gibt Leute, die bezeichnen sie als Lügnerin. Dabei wurde sie nachweißlich am 23. Februar von einer Giftschlange gebissen. Sie sagt klar: Es ist im Tiefenorter EDEKA Markt passiert. Der Markt ist seitdem zu. Es wird auch nichts mehr unternommen, dass die Schlange gefunden wird.

Warum wird nach der Schlange nicht mehr gesucht?

Das kann sich in Tiefenort keiner erklären. Freitag sollte die Schlange mit Gas gejagt werden. Wegen der geprüften Ermittlungen ist das wohl verschoben worden. Die Tiefenorter haben gerade keinen Supermarkt. Heute war zumindest ein mobiler Konsum unterwegs. Der Markt hat finanzielle Ausfälle, genauso wie die Physiotherapie und die Rechtsanwaltskanzlei obendrüber. Dabei ist Schlangenurin ja nachgewiesen worden. Die Behörden sind gut beraten, die Schlange zu finden und diesen langsam absurden Fall endlich abzuschließen.

Der Supermarkt soll bis vorraussichtlich Ostern geschlossen bleiben.

Wir waren vor Ort und konnten exklusiv einen Blick in den Supermarkt werfen.

Wie es aussieht ist es eine Europäische Viper, eine Giftschlange.

K+S ist ein internationales Rohstoffunternehmen und fördert und veredelt seit über 125 Jahren mineralische Rohstoffe. Mehr als 14.000 Mitarbeiter weltweit sind für das Unternehmen tätig. Am Standort Kassel wird in diesem Jahr um die BesserQwisser-Trophäe gekämpft.
Auch die Mitarbeiter des Gießener Anzeigers quizzen mit beim hr-iNFO BesserQwisser. Die Zeitung bietet Nachrichten aus Stadt und Kreis Gießen, Mittelhessen, Deutschland und der Welt. Sicherlich schonmal eine gute Basis, um sich den Fragen unseres QwissMasters zu stellen.

Ober-Ramstadt

Das Familienunternehmen DAW hat sich in über 120 Jahren zu einem der größten Baufarbenhersteller der Welt entwickelt und ist Innovationstreiber bei Anstrichmitteln, Wärmedämmung und Bautenschutz. Am Standort Ober-Ramstadt empfängt DAW nun den hr-iNFO BesserQwisser.
Mit 63.300 Mitarbeitern in 16 Ländern bietet die Dussmann Group Dienstleistungen rund um den Menschen an. Dazu gehören unter anderem Gebäudetechnik, Catering, Sicherheits- und Empfangsdienst und Gebäudereinigung. Auch Kühl- und Klimaanlagen sowie Aufzugstechnik bietet das Unternehmen an. Und Kursana sorgt für Betreuung und Pflege von 13.600 Senioren. REVOLUTION 4 EU Laufschuh Neutral black/white/antracite RMZy1J

Darmstadt

HBM bietet bereits seit 1950 Lösungen für das Messen elektrischer und mechanischer Größen. Die Entwicklungs- und Produktionsstandorte von HBM befinden sich in Darmstadt, Marlborough (USA) und Suzhou (China), sowie in vier weiteren Ländern. Die Mitarbeiter in Darmstadt werden sich nun den Fragen des hr-iNFO BesserQwissers stellen. STEFANO Slipper dark brown VHivoaY

Oberursel

Am 5. Juli 1841 fand die erste organisierte "Pauschalreise" statt, die der britische Verleger Thomas Cook anbot. Dieser legte den Grundstein dafür, dass ab den 1960er Jahren Flugreisen für jedermann erschwinglich wurden. Das Reiseunternehmen mit Hauptsitz in Oberursel stellt sich nun den Fragen des hr-iNFO BesserQwissers. GAME WAXED Sneaker low bianco/grigio paloma IMRd8ll
Auf nationaler und internationaler Ebene ist die DB Systel GmbH der interne ICT-Partner der Deutschen Bahn. Sie unterstützt eines der größten Transport- und Logistikunternehmen der Welt mit moderner und effizienter Informations- und Kommunikationstechnologie. Mehr Infos

Langenselbold

Elementar Analysensysteme ist der weltweit führende deutsche Hersteller von Analyse-Geräten. Lebensqualität zu sichern ist eine der Aufgaben der Unternehmens, wenn es um die Bereiche Wasser, Nahrung, Bildung, Gesundheit, Umwelt, Klima, Energie oder Produktqualität geht. Mehr Infos
American Express vertreibt weltweit Privat- und Firmenkreditkarten für Unternehmen von klein bis groß und Finanzierungslösungen im B2B-Bereich. Seit 1898 ist das Unternehmen bereits in Deutschland ansässig. In Frankfurt werden nun die besten BesserQwisser gesucht. Mehr Infos

Bad Homburg